Aktuelles
Gschnas 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Riegler   
Mittwoch, den 18. Februar 2015 um 18:37 Uhr

An ALLE Besucher unseres Gschnas im Feuerwehrhaus Mauer - Öhling sagt das Gesamte Team DANKE!

Und Bilder sagen mehr als Tausend Worte.

Gschnas-2015
  • Gschnas-2015
  • Zugriffe: 99

 
Advent, Advent der Tannenbaum brennt …. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Riegler   
Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 10:43 Uhr

Jedes Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit ereignen sich zahlreiche Brände von Adventskränzen, -gestecken und Weihnachtsbäumen. Brandursache in fast allen Fällen: unsachgemäßer oder leichtsinniger Umgang mit brennenden Wachskerzen oder defekten Lichterketten . Kann ein Entstehungsbrand nicht beim allerersten Versuch gelöscht werden – Raum verlassen – Türen schließen und die Feuerwehr (Notruf 122) alarmieren.

Unsere Tips für Ihre Sicherheit:

Kerzen

* Brennende Kerzen immer beaufsichtigen.
* Brennende Kerzen nie alleine lassen – insbesondere nicht mit kleinen Kindern, auch nicht nur eine Minute.
* Keine Wunderkerzen verwenden (auch der Umwelt zuliebe).
* Nur Sicherheitszündhölzer zum Anzünden von Kerzen verwenden.

Adventskränze und -gestecke

* Aufstellen in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen.
* Auf eine feuerbeständige Unterlage legen, z.B. Blech oder Porzellanteller

Weihnachtsbäume

* Ihren Weihnachtsbaum standsicher aufstellen und gegen Umkippen sichern.
* Den Baum regelmäßig mit Wasser versorgen, um ein Austrocknen zu verhindern oder zu verzögern.
* Aufstellungsort so wählen, dass ausreichender Abstand zu anderen brennbaren Gegenständen, z.B. Vorhänge, Teppiche, Möbel eingehalten werden kann.
* Wir empfehlen die Verwendung von elektrischen Kerzen und Lichtern mit VDE-Zeichen anstelle von Wachskerzen.
* Wachskerzen sollen sicher befestigt werden.
* Nur nichttropfende Kerzen verwenden.
* Auf genügenden Höhen- und Seitenabstand der Kerzen/Lichterkette zu anderen brennbaren Materialien achten.
* Wachskerzen von oben nach unten, an der Rüchseite beginnend, anzünden und in umgekehrter Reihenfolge löschen.

Trockene Zweige und trockene Bäume entfernen, sie verbrennen explosionsartig!

 

FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN

RUTSCH 2015 WÜNSCHT DIE MANNSCHAFT

DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR MAUER -

ÖHLING

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 23. Dezember 2014 um 10:44 Uhr
 
Feuerwehren wurden Ausgezeichnet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Riegler   
Freitag, den 04. April 2014 um 21:06 Uhr

Am Donnerstag den 03.04.2014 ging die Fahrt nach Wien zum Minoritenplatz. Bei einer feierlichen Dankesveranstaltung erhielten einige Mitglieder der FF Euratsfeld sowie Feuerwehrmitglieder  aus dem Bezirk Amstetten ,( Amstetten, Preinsbach, Mauer-Öhling, St.Peter, Zeillern ) von Frau Bundesminister für Inneres- Mag. Johanna Mikl-Leitner eine Auszeichnung für den unermüdlichen KHD-Einsatz in Slowenien! Rund 300 Feuerwehrmitglieder aus Niederösterreich, Salzburg und Kärnten waren anwesend.

Im Bild ASB Oliver Riegler der FF Mauer-Öhling mit der BM.I Johanna Mikl-Leitner

 

 

 

alt

 

 
DANKE PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Riegler   
Sonntag, den 16. März 2014 um 14:32 Uhr

Danke an Alle die am 16.03.2014 im FF Haus der Freiwilligen Feuerwehr Mauer - Öhling Blutspenden waren.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. März 2014 um 14:34 Uhr
 
Mitgliederversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Riegler   
Freitag, den 31. Januar 2014 um 15:02 Uhr

Mitgliederversammlung der FF Mauer – Öhling

 

 

Am Donnerstag den 30.01.2014 hielt die FF Mauer – Öhling ihre Mitgliederversammlung ab.

Kommandant HBI Josef Gruber begrüßte den Bürgermeister Josef Dirnberger und den Ortsvorsteher aus Mauer Anton Ebner sowie 31 Anwesende Feuerwehrmitglieder.

HBI Gruber berichtete über ein einsatzreiches Jahr 2013 das von Hochwassereinsätzen geprägt war. Die FF Mauer – Öhling war aber nicht nur in Öhling selbst, sondern auch beim Donauhochwasser in Wallsee, Ardagger sowie Kollmitzberg im Einsatz. Die neu angekauften Hochleistungspumpen für den Hochwasserschutz in Öhling haben ihre Bewährungsprobe bestanden und wurden auch Erfolgreich in der Gemeinde Kollmitzberg (Felleismühle) eingesetzt.

Die Feuerwehr leistete insgesamt 6150 Stunden für die Bevölkerung von Öhling und Mauer.

Neben der Angelobung Junger Feuerwehrkameraden freute sich die Feuerwehr auch über den Zugang von zwei neuen Mitgliedern.

Ein nicht Planmäßiger Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen Feuerwehrkommandantstellvertreters, wobei von zwei Bewerbern LM Bernhard Fuchs zum neuen Stellvertreter gewählt wurde.

 

Foto © ASB Oliver Riegler

Das Neue Kommando der FF Mauer – Öhling

Von links nach rechts

Verwalter Ing. Willi Nestelberger, BGM Josef Dirnberger, BI Bernhard Fuchs, Kommandant HBI Josef Gruber, OV Anton Ebner

alt

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 31. Januar 2014 um 15:04 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 6
Samstag, 24. Juni 2017

Website erstellt von www.pro-phil.at, Template-Design by: LernVid.com